500

Jens Gieseke zu Gast in Sögel

Die SchülerInnen der Französischkurse und LehrerInnen aus den Oberschulen Esterwegen und Sögel trafen sich mit dem aus Sögel stammenden Abgeordneten des Europäischen Parlaments, Jens Gieseke, in der Mensa des Hümmling-Gymnasiums. Die Schüler hatten im September eine gemeinsame Studienfahrt nach Colmar unternommen und konnten ein geplantes Treffen mit Herrn Gieseke in Straßburg aufgrund eines Verkehrsstaus leider nicht wahrnehmen.  Umso größer war die Freude über das erneute Treffen, bei dem Jens Gieseke zunächst von seinem persönlichen Werdegang als Politiker und seiner Arbeit als Abgeordneter des Europäischen Parlaments in Straßburg und Brüssel erzählte. Er ist dort einer von vier Vertretern aus Niedersachsen. Danach stellte er sich den zahlreichen Fragen der Schüler, besonders zu aktuellen Themen:  „Was bedeutet der Sieg von Donald Trump für die EU und den Rest der Welt?“  und  “ Wo bleibt Großbritannien nach dem Brexit?“  oder „Warum kommt die Türkei  nicht in die EU?“ „Was halten Sie von Erdogan?“ Ebenfalls gab es Fragen zur aktuellen Sicherheits-,  und Flüchtlingspolitik. Jens Gieseke ging schülergerecht darauf ein und vermittelte den Schülern  somit vielfältige Einblicke in die komplexen Themen.  Interessant für die SchülerInnen war die Mitteilung von Herrn Gieseke, dass EU-Parlamentarier planen, Jungeuropäern zum 18. Geburtstag Interrail-Tickets zu schenken, um  dadurch gegenseitiges Kennenlernen und europäische Identitätsbildung zu fördern. Am Schluss bedankten sich alle für die nette Begegnung mit den  interessanten Gesprächsthemen.  „Ich freue mich, wenn junge Menschen sich für Politik interessieren und ich ihnen anhand aktueller Beispiele einen Einblick in meine Arbeit geben kann“, betonte Gieseke.

Bilderstrecke:

Beitrag: A.Fennen/G.Arling

 

Die Kommentarfunktion ist für diesen Beitrag geschlossen.