500

Fa. EMCO präsentiert E-Roller

E-Mobilität: Mit sauberer Energie ans Ziel

Die Oberschule Esterwegen beteiligt sich seit zwei Jahren an dem Klimaschutzprojekt des Naturstandpunktes Hümmling. Mit pädagogischen Maßnahmen und Aktivitäten Energie einzusparen sollen die Schüler für umweltgerechtes Verhalten sensibilisiert werden. Sie sollen dabei die Sachzusammenhänge und vorhandene Energiesparpotentiale nicht nur technisch verstehen und kennen lernen, sondern auch selbst suchen, entdecken und erfahren, wie erfolgreich verändertes Verhalten sein kann. Wenn sie das Erlernte zu Hause anwenden, können sie selbst zu Multiplikatoren in ihrem privaten Umfeld werden.

Vor diesem Hintergrund äußerte die Arbeitsgemeinschaft „Mofa-Führerschein“ den Wunsch zur Anschaffung eines Elektro-Rollers. Die Firma EMCO aus Lingen erklärte sich bereit, einige E-Roller in der Schule zu präsentieren.

E-Roller2 E-Roller6 E-Roller4
E-Roller5 E-Roller3 Roller9

 

 

ELEKTROROLLER BIETET VOR ALLEM AUF KURZSTRECKEN VIELE VORTEILE

Der Elektroroller setzt sich mehr und mehr durch, was vor allem auf die zahlreichen Vorteile, die dieses Fahrzeug bietet, zurückzuführen ist. Der Lärm, der von Elektrorollern erzeugt wird, ist viel geringer als jener von vergleichbaren Benzinrollern. Da der Antrieb durch einen Elektromotor erfolgt, ist der Elektroroller auch sehr sauber. Es werden keine Abgase ausgestoßen, die die Umwelt belasten. Ein Verbrennungsmotor benötigt eine viel aufwändigere Wartung als ein Elektromotor. Außerdem ist der Bedarf an Verschleißteilen geringer. Auch hinsichtlich der Betriebskosten übertrifft der Elektroroller den Benzinroller haushoch. Geht man davon aus, dass der Stromverbrauch auf 100 km rund 4 kWh beträgt, ergibt sich ein Euro für diese Strecke. Der Elektroroller stellt hinsichtlich der Gesamt-Umweltbelastung jeden Benzinroller in den Schatten. Roller mit einem Elektromotor sind ökologischer, verschmutzen nicht die Umwelt und stellen für die Erreichung des Klimawandels eine wertvolle Maßnahme dar.

Als Nachteil wäre natürlich die Energieversorgung zu nennen. Ist der Akku des Elektrorollers leer, wird ein Stromanschluss zum Wiederaufladen benötigt. Die Wirtschaft setzt bereits sehr viel daran, so genannte Stromanschluss-Stationen zu errichten, um ein jederzeitiges Aufladen des Akkus zu ermöglichen. An vielen Tankstellen, aber auch bei Supermärkten usw. ist es bereits möglich, den Elektroroller mit Strom zu versorgen. (Quelle: http://ecosetter.com/elektroroller-bietet-vor-allem-auf-kurzstrecken-viele-vorteile/ )

Beitrag: H.Middendorf
Die Kommentarfunktion ist für diesen Beitrag geschlossen.